Versandkosten

Die in dem Online-Shop angezeigten Preise verstehen sich zuzüglich Versandkosten für Verpackung und Porto.

Die Versandkosten für eine Lieferung in das EU-Ausland werden innerhalb des Bestellprozesses dynamisch berechnet und vor der Bestellung in der Warenkorbübersicht angezeigt.

Die Lieferung der Ware erfolgt auf dem Versandweg an die von Ihnen mitgeteilte Lieferanschrift. Die Lieferzeiträume werden bei dem jeweiligen Artikel bzw. bei der Produktbeschreibung auf der Artikelseite gesondert angegeben.

Lieferzeiten

Die Lieferung erfolgt innerhalb von 1 bis 5 Tagen*. Die Frist für die Lieferung beginnt bei Zahlung per Vorkasse fünf Tage nach Erteilung des Zahlungsauftrages an das überweisende Kreditinstitut, bei allen anderen Zahlungsarten am Tag nach Vertragsschluss zu laufen. Die Lieferfrist endet mit dem Ablauf des letzten Tages der Frist. Fällt der letzte Tag der Frist auf einen Samstag, Sonntag oder auf einen am Lieferort staatlich anerkannten allgemeinen Feiertag, so tritt an die Stelle eines solchen Tages der nächste Werktag.

Folgende Lieferzeiträume und Versandkosten gelten für die Auslieferung in die jeweiligen Länder:

Versandart Lieferzeiträume Preis
Paket (DPD, DHL) Länder: Deutschland 1-3 Tage* 1,90 €
Paket (FedEx) Länder: Belgien, Dänemark, Frankreich, Italien, Niederlande, Österreich, Polen, Schweiz, Spanien, Tschechien, Vereinigtes Königreich, USA 2-3 Tage* 11,90 €

*Montag bis Freitag, ausgenommen sind Feiertage

Bestellungen, die am 21. Dezember 2017 nach 12 Uhr eintreffen, werden zwischen dem 28. Dezember 2017 und dem 3. Januar 2017 ausgeliefert. Bestellungen, die am 27. Dezember 2017 nach 12 Uhr eintreffen, werden zwischen dem 3. und 8. Januar 2018 ausgeführt.

Preise und Zahlungsbedingungen

4.1 Sofern sich aus der Produktbeschreibung des Verkäufers nichts anderes ergibt, handelt es sich bei den angegebenen Preisen um Gesamtpreise, die die gesetzliche Umsatzsteuer enthalten. Gegebenenfalls zusätzlich anfallende Liefer- und Versandkosten werden in der jeweiligen Produktbeschreibung gesondert angegeben.

4.2 Bei Lieferungen in Länder außerhalb der Europäischen Union können im Einzelfall weitere Kosten anfallen, die der Verkäufer nicht zu vertreten hat und die vom Kunden zu tragen sind. Hierzu zählen beispielsweise Kosten für die Geldübermittlung durch Kreditinstitute (z.B. Überweisungsgebühren, Wechselkursgebühren) oder einfuhrrechtliche Abgaben bzw. Steuern (z.B. Zölle). Solche Kosten können in Bezug auf die Geldübermittlung auch dann anfallen, wenn die Lieferung nicht in ein Land außerhalb der Europäischen Union erfolgt, der Kunde die Zahlung aber von einem Land außerhalb der Europäischen Union aus vornimmt.

4.3 Die Zahlungsmöglichkeit/en wird/werden dem Kunden im Online-Shop des Verkäufers mitgeteilt.

4.4 Ist Vorauskasse per Banküberweisung vereinbart, ist die Zahlung sofort nach Vertragsabschluss fällig, sofern die Parteien keinen späteren Fälligkeitstermin vereinbart haben.

4.5 Bei Zahlung mittels einer von PayPal angebotenen Zahlungsart erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg (im Folgenden: „PayPal“), unter Geltung der PayPal-Nutzungsbedingungen, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full oder – falls der Kunde nicht über ein PayPal-Konto verfügt – unter Geltung der Bedingungen für Zahlungen ohne PayPal-Konto, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacywax-full.

4.6 Bei Auswahl der Zahlungsart „PayPal Lastschrift“ zieht PayPal den Rechnungsbetrag nach Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandats, nicht jedoch vor Ablauf der Frist für die Vorabinformation im Auftrag des Verkäufers vom Bankkonto des Kunden ein. Vorabinformation („Pre-Notification“) ist jede Mitteilung (z.B. Rechnung, Police, Vertrag) an den Kunden, die eine Belastung mittels SEPA-Lastschrift ankündigt. Wird die Lastschrift mangels ausreichender Kontodeckung oder aufgrund der Angabe einer falschen Bankverbindung nicht eingelöst oder widerspricht der Kunde der Abbuchung, obwohl er hierzu nicht berechtigt ist, hat der Kunde die durch die Rückbuchung des jeweiligen Kreditinstituts entstehenden Gebühren zu tragen, wenn er dies zu vertreten hat.